Zwischendurch machen wir dann gerne auch etwas Soziales

  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Updates abonnieren
  • Drucken
Zwischendurch machen wir dann gerne auch etwas Soziales

In einer Notsituation lernte ich die Firma Wohnwechsel und Ute Jaschke kennen. Dadurch, dass meine Wohnung kernsaniert werden musste, war ich gezwungen alleinerziehend mit Baby und Wohnberechtigungsschein auf Wohnungssuche zu gehen. Monatelang erfolgslos. Ich wusste nicht mehr welchen Weg ich noch gehen sollte, um ein neues Zuhause für mich und meine Tochter zu finden und die Zeit zum Suchen wurde immer weniger.

Dann telefonierte ich mit Ute Jaschke von Wohnwechsel und traf mich zu einem ersten, sehr persönlichen Gespräch. Nach diesem Gespräch hatte ich das Gefühl, dass ich mich ganz und in vollem Vertrauen in die“ Wohnwechsel- Arme“ fallen lassen konnte. Es ist Dank Wohnwechsel alles glücklich ausgegangen!

Frau Jaschke hat für meine Tochter und mich ein großartiges neues Häuschen mit 70 qm gefunden, sogar für eine Warmmiete von 500 Euro und mit einem großen Kinderzimmer und Arbeitsbereich für mich . Wir werden sicher lange dort bleiben.

Frau Jaschke war sehr verständnisvoll, auch wenn mir selber mal die Energie fehlte, um am Ball zu bleiben. Sie war engagiert und gab mir Raum, mich parallel auch mit anderen Dingen und meiner Tochter zu beschäftigen. Das war sehr wichtig und wohltuend nach der anspannenden Zeit vorher.

Ihr war es zudem auch wichtig, dass ich die Zeit mit meinem Kind genieße und das ohne Druck.

Wir fühlen uns rundum wohl und hätten dieses neue Heimchen, ohne den Einsatz von Ute Jaschke nicht bekommen.

Oben drauf vermittelte uns Wohnwechsel noch einen Kühlschrank und eine Spülmaschine von einer netten Seniorin, die die Sachen nicht mehr brauchte…ein tolles Miteinander.

Laura E. 24 Jahre Studentin

 

in Interviews Aufrufe: 457 0 Kommentare

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast
Gast Montag, 20 November 2017